Mittwoch, 18. Februar 2015

ein herz und eine seele...heiße schokolade und marshmallows

teil zwei der heißgetränke trilogie widmet sich einer traditionellen amerikanischen kombination...heiße schokolade und marshmallows.

teil eins...kaffee und kuchen...mit einem rezept für muffins am stil aus schwarzen bohnen, könnt ihr hier hier ansehen.

...und teil drei...tee und plätzchen mit selbstgenähten teebeuteln, könnt ihr hier ansehen.

...diese kombination ist wirklich sehr süß...aber auch wirklich sehr lecker...ich entschied mich also dazu, marshmallows endlich mal selbst zu machen...die reine, weiße, vanillige version...aber es gibt noch so viele verwandlungsmöglichkeiten...die farbe, der geschmack...eure entscheidung.


solltet ihr einen thermomix besitzen, habe ich ein sehr einfaches rezept für selbstgemachtes kakaopulver gleich hier und ein ebenso einfaches marshmallow rezept gleich hier.

aber auch wenn ihr keinen besitzt, ist die marshmallow herstellung absolut unkompliziert.










das wird benötigt


- 250g puderzucker

- 20g gelatine pulver

- 25g vanillezucker

- 150ml wasser

- 2 esslöffel stärke

- öl zum fetten des backbleches

- kleines backblech


- plätzchen ausstecher


so wird es gemacht


- 2 esslöffel des puderzuckers mit der stärke in einer kleinen schüssel miteinande vermischen

- das backblech einfetten

- etwa ein drittel der zucker und stärke mischung darauf verteilend

- den vanillezucker und den puderzucker in einer weiteren schüssel miteinander vermischen

- die gelatine im wasser auflösen und kurz aufkochen

- die zuckermischung dazugeben und mit einem küchengerät zu einer luftigen und festen masse verrühren
- die mischung in das vorbereitet backblech giessen
- mindestens eine stunde lang trocknen lassen

- ein weiteres drittel der stärkemischung über die masse streuen

- den ausstecher in die verbliebene stärkemischung tunken und marshmallows ausstechen

- die kanten der marshmallows ebenfalls mit der stärkemischung bedecken

- geniessen 

- für den fall, dass einige marshmallows übrig bleiben, können diese in einem luftdichten behälter aufbewahrt werden


- das original rezept fand ich übrigens hier


ich bedanke mich für euren besuch...liebe grüße...silke












Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen