Mittwoch, 6. August 2014

gehäkelte tasche aus wäscheleinen

schwarze wäscheleinen...wie konnte ich da denn nur widerstehen...ich musste sie alle haben, obwohl ich noch gar nicht wusste, was ich damit eigenlich machen sollte...zuerst dachte ich ja ein paar tischsets, aber da ich schon so viel schwarze hatte, entschied ich mich für etwas anderes.

...eine handtasche...davon kann ja man nie genug haben und diese schönen glänzenden schwarzen taschengriffe aus meinem bastelbestand passen einfach wunderbar dazu.

die tasche ist sehr schnell und einfach zu machen und ich finde sie einfach toll.





das wird benötigt


- fünf wäscheleinen a zwanzig meter

- zwei taschengriffe

- eine dicke häkelnadel




so wird es gemacht



- mit einer reihe kettenmaschen beginnen





- mit festen maschen oder halben stäbchen fortfahren



- ich entschied mich für feste maschen



- nach ein paar reihen mit dem zunehmen beginnen, bis die gewünschte höhe der tasche erreicht ist und der eingriff noch immer groß genug ist.

- dann gegengleich mit dem abnehmen beginnen und die rückseite der tasche erstellen.



- wenn die kanten unschön sind...



...das gesamte stück mit festen maschen umhäkeln



- das häkelstück mit der rechten seite nach aussen zusammenlegen


- beide seiten zusammennähen



- darauf achten, dass die kanten und auch das muster entsprechend plan aufeinander liegen.



- den ersten taschengriff mit der wäscheleine an der tasche befestigen





- dann den zweiten griff ebenfalls befestigen



- und das war es dann auch schon


- vielen dank fürs vorbeischauen und viel spaß mit eurer neuen wäscheleinen-häkeltasche...liebe grüße...silke

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen