Sonntag, 29. Oktober 2017

poesiealbum makeover

sooo...da bin ich endlich mal wieder...und zwar mit einem herzensprojekt...dem ersten einer ganzen reihe von herzensprojekte.

das erstellen dieser projekte liegt mir wirklich sehr am herzen, es sind alles projekte, die mit erinnerungen und rückblicken zu tun haben...etwas, womit man sich schon gerne beschäftigt, wenn man gerade mit sehr großen schritten auf die fünfzig zugeht.

 














etwas getrübt ist meine freude allerdings schon, nicht an den projekten selbst, sondern am veröffentlichen.


sooo gerne würde ich weiterhin, wie in der vergangenheit, bebilderte anleitungen veröffentlichen, aber da google mir immer wieder einige meiner fotos aus meinen blogs herauslöscht und ich nicht hinterherkomme mit dem durchsuchen der blogs, mit dem suchen der originalfotos und dem wiederherstellen des kompletten beitrages, gebe ich vorübergehend auf und verzichte auf die bebilderten anleitungen.

nun aber dann doch zu meinem poesiealbum makeover.

mir erging es wie den meisten von euch, die noch aus der generation stammen, in denen so herrlich altmodische und teilweise auch ziemlich kitschige poesiealben gehegt und gepflegt wurden...ich hatte nicht nur eines, nein sogar drei...eines komplett und zwei weitere, die nur so halb kmplett waren.

... die idee alle drei zu einem einzigen zusammenzuführen lag schon recht nahe und wurde kurzerhand (ach, ehrlich gesagt eher langerhand) realisiert.



das habe ich benötigt


- stabiles schwarzes plastik tischset

- selbstklebende schwarze samtfolie

- spiralbuchbindemaschine (the cinch)

- buchbindespirale

- zange

- weißes satinband

- doppelseitiges klebeband

- schwarze selbstklebende steine

- weißes glitzer moosgummi

- stanzmaschine (bigshot)

- buchstabenstanzen

- schablone

- weiße stempelfarbe

- weißer glitzer embossingpuder

- embossing heizstab

- perlenaufkleber

- schere

- klebstoff

- papierschneidemaschine




das habe ich gemacht


- vorsichtig die seiten der poesiealben von den poesiealbumeinschlägen trennen

- alle seiten auf die gleiche größe (mehr oder weniger die gleiche größe)zuschneiden

- das tischset in zwei gleichgroße teile, die etwas größer sind als die poesiealbumseiten, zuschneiden

- beide teile mit der samtfolie bekleben und entsprechend zuschneiden

- mit der stanzmaschine aus dem glitzer moosgummi die buchstaben    'p o e s i e a l b u m' stanzen.

- die buchstaben aufkleben

- das satinband mit dem doppelseitgen klebeband aufkleben.

- die schwarzen steinchen auf das band kleben

- anhand der schablone, die stempelfarbe auftragen, mit embossingpuder bedecken und mit dem heizstab bearbeiten

- die perlen aufkleben

- nach anleitung mit der spiralbuchbindemaschine die poesiealbumseiten und die beiden samt-plastiktischset-bucheinbände zu einem ringbuch zusammenführen.


schön ist es geworden, finde ich und war gar nicht so kompliziert, wie ich es mir vorgestellt hatte.


ich bedanke mich für euren besuch...hoffe euch hat der beitrag auch ohne bebilderte anleitung gefallen...liebe grüße...silke




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen